Kommentare 0

AIKA-Agenturen melden Umsatzplus

Die Allianz Inhabergeführter Kommunikationsagenturen (AIKA) meldet positive Umsatzentwicklungen ihrer Agenturen. Eine aktuelle Umfrage unter den mehr als
30 Mitgliedern ergab ein durchschnittliches Wachstum von 1,8 Prozent im vergangenen Jahr. 70 Prozent der Agenturen haben einen Zuwachs für 2018 ausgewiesen, einige davon im zweistelligen Bereich. 30 Prozent mussten einen Umsatzrückgang verzeichnen. Für 2019 rechnen die befragten Unternehmen mit einem noch besseren Geschäftsverlauf. Erwartet wird ein Wachstum von 3,9 Prozent. Achim Weber, AIKA-Vorsitzender und Geschäftsführender Gesellschafter der HealthCare Agentur „acrobat“: „Wir entwickeln uns besser als andere inhabergeführte Agenturen. Das macht uns stolz. Unser gemeinsames Qualitätsverständnis und die wachsende Kooperationsbereitschaft untereinander machen diesen Erfolg offensichtlich möglich.“ Die erfolgreiche Arbeit der AIKA-Agenturen wird offensichtlich auch in der Branche wahrgenommen: In den letzten Monaten konnte die Allianz eigenen Angaben zufolge einen deutlichen Zuwachs an Aufnahmen und Neuanträgen verzeichnen.

Schreibe eine Antwort